MOZ berichtet über günstigen Anrainerstrom der MLK

Jacobsdorf, den 19. Januar 2018: In einem am 17. Januar 2018 erschienenen Artikel veranschaulicht die Märkische Oderzeitung die Sparmöglichkeiten für Bürger der Gemeinde Jacobsdorf: Mit dem Anrainertarif der MLK können diese ihre Stromkosten niedrig halten – bei gleichzeitiger Versorgung mit Ökostrom.

Mittlerweile beziehen mehr als 30 Haushalte in der Gemeinde günstigen Strom aus erneuerbaren Quellen, so berichtet die MOZ. Dabei sparen sie 120 Euro pro Jahr, weil sie sich für den Anrainertarif entschieden haben. Geringverdiener unter einem Einkommen von 773 Euro, sozial schwache und kinderreiche Familien (ab 3 Kinder) erhalten zudem einen Pauschalzuschuss von noch mal 60 Euro im Jahr.

 

Entwickelt hat den Anrainertarif die MLK. „Alle sollen etwas von den Windenergieanlagen haben, auch die Anwohner“, wird MLK-Geschäftsführer Heinrich Lohmann zitiert. Hierfür arbeitet das Unternehmen mit Grünstromwerk zusammen. Die Naturstrom-Tochter sorgt für die Stromlieferung, die MLK-Windparks verringern die Kosten für die Bürger.

 

Bei rund 900 Haushalten in der Gemeinde ist die Nachfrage noch ausbaubar. Viele scheuten das Prozedere des Stromanbieterwechsels. Doch hierfür steht MLK-Mitarbeiterin Liane Steinborn Interessierten zur Seite.

 

Weiter wird über das umfassende Engagement der MLK in der Gemeinde berichtet: Wege, Straßen und Gebäude wurden mit Unterstützung des Unternehmens gebaut oder saniert. Hierfür wurden rund 180.000 Euro eingesetzt. Vereine, Kindergärten und soziale Projekte erhielten Zuwendungen von rund 40.000 Euro. Darüber hinaus zahlt die MLK Pacht und ist ein wichtiger Gewerbesteuerzahler. Auch in Zukunft rechnet das Unternehmen hier mit etwa 100.000 Euro pro Jahr – Tendenz steigend.

 

Insgesamt betreibt die MLK 33 Windenergieanlagen in unmittelbarer Umgebung von Jacobsdorf. Im vergangenen Herbst wurde ein umfassendes Repowering fertiggestellt.


Kita in Pillgram: 250 Euro für neues Spielzeug

Jacobsdorf, den 15. Januar 2018: Die Kinder der Kita Abenteuerland in Pillgram können sich auf jede Menge neue Spielsachen freuen. Denn die MLK hat der Einrichtung einen Spendenscheck über 250 Euro überreicht.

 

Bereits kurz vor Weihnachten wartete ein besonderes Geschenk auf die Kinder der Kita Abenteuerland in Pillgram: Die MLK hat der Einrichtung 250 Euro gespendet. Die Übergabezeremonie mit  Spendenscheck fand am 21. Dezember 2017 in der Kita statt. Das Geld soll vornehmlich zur Anschaffung neuer Spielwaren genutzt werden.

 

Foto von der Übergabe des Schecks an die Kita Abenteuerland in Pillgram

Den Scheck überreichte, stellvertretend für die MLK, der Mitarbeiter Uwe Winkler an die Kita-Teamleiterin Kathrin Meiske.

 

Die Spende ist auch ein vorzeitiges Geschenk zum 20-jährigen Bestehen, das die Kita 2018 feiern kann. Die Kita besuchen bis zu 65 Kinder aus dem Amtsbereich Odervorland. Auch eine Kinderkrippe für die Kleinsten gehört zur Einrichtung.

______

 

Die MLK-Gruppe gehört mit 500 installierten Windenergieanlagen mit einer Gesamtleistung von etwa 600 Megawatt zu den erfahrensten Projektentwicklern in Deutschland. Heute ist die MLK-Gruppe vor allem in Brandenburg tätig und damit zu einem gewichtigen Gewerbesteuerzahler in der Gemeinde Jacobsdorf geworden. Die MLK-Gruppe arbeitet intensiv an der ökologisch nachhaltigen Energieerzeugung und der Energiewende. Der Sitz der meisten MLK-Unternehmen befindet sich in Jacobsdorf, Brandenburg.

 

Pressekontakt:

MLK Windparks
Prof. Dr. Walter Delabar
Lichtenberger Weg 4
15236 Jacobsdorf OT Sieversdorf

Telefon: 0171-417 66 50
E-Mail: w.delabar@rez-windparks.de