Ziemlich neue Freunde

Jacobsdorf, den 9. Mai 2018: Unvermutete Freunde bekommt die Windenergie, seitdem die Elektrifizierung des Verkehrs im Raum steht: Da wird dann aus dem Umweltsünder Verkehr ein Elektro-Motor der Energiewende.

Dass die Windenergieanlagen heute mehr Leistung erzeugen, als so mancher glaubt, hebt das Autoclub-Magazin ACE Lenkrad in seiner Ausgabe vom 1. Mai 2018 am Beispiel Elektroautos hervor. Sie lassen sich – rein rechnerisch – mit nur wenigen Umdrehungen der Windenergieanlagen vollständig aufladen.

ACE Lenkrad beruft sich auf eine Recherche der Fachzeitschrift Elektroautomobil. Demnach muss sich etwa eine Windenergieanlage mit 3,3 Megawatt Leistung nur elf Mal drehen, um genügend Strom für die Akkuladung eines elektrischen VW Golf zu erzeugen. Dazu sind 39 Sekunden nötig. 7,58-Megawatt-Anlagen schaffen das sogar in 17 Sekunden mit drei Umdrehungen. Für das Tesla Model S sind einige Umdrehungen mehr – nämlich 30 – nötig; lediglich fünf für eine Smart-Batterie mit einer Kapazität von 17,6 Kilowattstunden.