In wenigen Stunden vollständig gezeichnet: Crowdfunding-Projekt zur Bürgerbeteiligung ein Erfolg

Jacobsdorf, den 14.6.2021: Das Angebot war ganz offensichtlich attraktiv: Die Aussicht auf 4,3 Prozent Zinsen pro Jahr für ein Darlehen an eine Windenergieanlage in Jacobsdorf motivierte zahlreiche Interessierte zur Investition. Das gesamte Volumen von 400.000 Euro war bereits wenige Stunde nach der Öffnung für alle vergeben.

 

Um die Bürgerinnen und Bürger aktiv und fair am Erfolg ihrer Windparks zu beteiligen, geht die MLK immer wieder neue Wege. So auch mit dem Crowdfunding-Projekt rund um die Beteiligung an einer Windenergieanlage im Eignungsgebiet Jacobsdorf. Um die direkten Anrainer anzusprechen, war ein Einstieg bereits ab 250 Euro möglich. Dafür winkt ein Zinssatz von 4,3 Prozent p.a. über die gesamte Laufzeit bis Ende 2028. Die Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde Jacobsdorf erhielten als Windpark-Anrainer ein Vorzeichnungsrecht, das von April bis Ende Mai reichte. Erst danach durften auch Interessierte aus anderen Regionen zeichnen.

 

Das unternehmerische Risiko, das Interessierte mit ihrem Darlehen eingehen, schreckte offenbar nicht ab: Das Gesamtvolumen von 400.000 Euro war bereits in kürzester Zeit nach der allgemeinen Freischaltung erreicht. Dass die betreffende Anlage bereits seit mehreren Jahren beständig Ertrag abwirft und die Professionalität aller beteiligten Unternehmen, war den Crowdinvestoren augenscheinlich Sicherheit genug.

 

Das Beteiligungsprojekt wurde von der MLK-Gruppe gemeinsam mit der DKB Crowdfunding GmbH für Privatanleger aufgelegt. DKB Crowdfunding ist ein Kooperationspartner der DKB (Deutsche Kreditbank AG). Weitere Sparmöglichkeiten für Bürgerinnen und Bürger – speziell in der Nachbarschaft von MLK-Windparks – sind in der Planung.