Rheinische Post berichtet über Fotodokumentation von MLK-Repowering

Erkelenz, den 21.1.2022: Als die zwei Altanlagen im Rheinland zwischen Houverath und Doveren durch hochmoderne Windenergieanlagen ersetzt wurden, war auch immer Markus Bullik mit seiner Fotokamera dabei. Das Ergebnis seiner Arbeit floss in einen beeindruckenden Bildband. Über Bullik, Bildband und das Repowering der MLK berichtet die Rheinische Post in ihrer Ausgabe vom 20. Januar 2022.

Wie die Tageszeitung schreibt, sucht der Fotograf Markus Bullik bei seinen Großprojekten aus der Industrie stets die menschliche Seite. So auch beim Repowering von zwei Windenergieanlagen an der Autobahn 46. Zwei Anlagen, deren Lebenszyklus dem Ende entgegenging, wurden durch zwei Windkraftanlagen neuester Generation ersetzt. Vom Rückbau bis zur Endmontage war Bullik mit Kamera und erstmals Drohne dabei.

 

Die Schwarz-Weiß- und Farbfotografien, Porträts, Luftbilder und Detailaufnahmen zeigen Handwerk, Technologie und die schiere Größe der Anlagen. Aber der Mensch rückt immer wieder in den Fokus Bulliks. Seine Aufnahmen flossen nun in einen großformatigen Bildband. Ideen- und Auftraggeber war MLK-Gründer und -Geschäftsführer Heinrich Lohmann.

 

Zu kaufen gibt es den Bildband nicht. Die MLK verschenkt ihn exklusiv in limitierter Auflage an Kunden und Partner des Unternehmens.

 

Der komplette Artikel der Rheinischen Post ist hier zu finden (hinter Paywall).